Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Müller Thurgau halbtrocken Bereich Meißen Winzergenossenschaft Winzer Meissen

8,30 €
(=11,07 € / 1 l)
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage + Laufzeit der Sendung
entspricht Grundpreis von 11,07 € pro 1 Liter (l)

Verfügbarkeit: lieferbar

  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 8,00 € und sparen 4%
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage + Laufzeit der Sendung

Kurzübersicht

feine Aromen von gelben Früchten und Honigmelone, weich und geschmeidig

Details

Müller Thurgau halbtrocken Bereich Meißen Winzergenossenschaft Winzer Meissen

Silber DLG 2015, Bronze Gebietsweinprämierung 2015

Ein Wein, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Der Müller-Thurgau ist in allen deutschen Weinregionen und in vielen Weinbauländern der Welt anzutreffen. Im Weinberg ist er unkompliziert und bringt zuverlässig gute Ernten. Er ist ein angenehmer leichter Zechwein.

Expertise vom Weingut:
Die Kreuzung von Riesling und Madeleine Royal überzeugt durch ihre fruchtige würzige Art. Mit feinen Aromen von gelben Früchte und Honigmelone gleitet er weich und geschmeidig über die Zunge den Gaumen hinab. Ein schöner Wein für gesellige Stunden, bei dem man das Zählen vergisst.

Speisenempfehlung: Er passt gut zur sächsischen Küche wie zu neuen Kartoffeln und Kräuterquark oder auch zu buntem Salat mit Hirtenkäse.

Müller-Thurgau:
Prof. Hermann Müller, aus dem Kanton Thurgau in der Schweiz, züchtete im Jahr 1882 diese nach Ihm benannte Rebsorte in Geisenheim. Sie galt jahrelang als eine Kreuzung Riesling und Silvaner. Entsprechend den neuesten Erkenntnissen der Genforschung ist es aber tatsächlich eine Kreuzung Riesling und Gutedel. Im Jahr 1923 oder 1924 ist ihr erster Anbau durch den Weinbaurat Pfeiffer in der Lößnitz, höchstwahrscheinlich im Wackerbarthschen Weinberg, nachweisbar. Die große Ausbreitung dieser Rebsorte in Sachsen begann Ende der 40er, Anfang der 50er Jahre unseres letzten Jahrhunderts. Frühe Reife, vergleichsweise geringe Lageansprüche und weitestgehende Ertragsstabilität verhalfen dem Müller-Thurgau zu großer Bedeutung und Beliebtheit. Selbst in schlechten Jahren bringt diese Sorte noch ansprechende Ernten und Qualitäten. Die Weine sind blumig und fruchtig mit einem leichten Muskatton. Sie eignen sich hervorragend als Schoppenweine.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Zusatzinformation

Weingut Winzergenossenschaft Meissen
Hersteller Sächsische Winzergenossenschaft Meißen e.G., Bennoweg 9, 01662 Meißen
Rebsorte Müller Thurgau
Jahrgang 2014
Land der Herstellung Deutschland
Anbauregion Bereich Meißen, Sachsen
Prämierung DLG Silber, Gebietswein Bronze
Alkoholgehalt in % Vol. 11,5
Säuregehalt in g/l 5,8
Restzucker in g/l 11,6
Süßegrad halbtrocken/feinherb
Trinktemperatur in °C Nein
Flaschenform Sachsenflasche (Sachsenkeule)
Verschluß Korken
Lesedatum Nein
Abfülldatum Nein
Klima kontinental
Höhe in m 170-200
Boden Nein
Allergiehinweis Enthält Sulfite
Inhalt Liter (l) 0.75
Gewicht 1.5